Energie sparen - BSK Wärme u. Sanitär GmbH

Hier ein paar Tipps von uns für Sie zur Optimierung Ihres Energieverbrauches.

1. Natürlich darf zur optimalen Energieausbeute die regelmäßige Wartung Ihrer Heizungsanlage nicht fehlen. Unsere Kundendienstmonteure regeln Ihre komplette Anlage auf den optimalen Wirkungsgrad ein. Vom Fülldruck, über die Regelungsoptimierung, bis hin zur Immissionsmessung erstreckt sich unser Wartungsservice.

2. Heizkörper und andere Heizflächen sind frei zu halten damit eine optimale Wärmeübertragung stattfinden kann. Stellen Sie nicht direkt vor die Heizkörper Möbel und ziehen Sie keine Vorhänge davor. Isolieren Sie Ihre Fußbodenheizung nicht durch Teppich.

3. Lassen Sie Ihr Heizsystem hydraulisch abgleichen, inkl. Pumpenaustausch mit Hocheffizienztechnologie. Zur Zeit sind Zuschüsse von 30 % über die Bfa möglich.

4. Zur Heizungsoptimierung in den einzelnen Räumen bieten sich auch noch Thermostat-Ventilköpfe mit Zeitschaltfunktion an. Diese sind einfach auf fast alle gängigen Ventile zu optimieren.

5. Die richtige Raumtemperatur ist schon entscheidend. 1° Grad niedrigere Raumtemperatur spart schon 6 % Energie. Das Badezimmer darf ruhig 24° Grad haben, aber andere Räume wie z.B. das Wohnzimmer kommt schon mit 20-21° Grad aus. Durch Fremdwärme in der Küche reichen dort 18-20° Grad und im Schlafzimmer sollten es ca. 16° zur erholsamen Nachtruhe sein. Nebenräume wie z.B. Kellerräume sind nur frostfrei zu halten.

6. Wählen Sie die richtige Brauchwassertemperatur für Ihren Warmwasserbedarf. Beimischen von Kaltwasser ist uneffizient und verbraucht zusätzlich Trinkwasser.

7. Lüften Sie richtig. Kurzes Stoßlüften hat sich als beste Lösung herausgestellt. Fenster in Kippstellung verbrauchen permanent wertvolle Energie.

8. Achten Sie auf die Dichte der Gebäudehülle. Hierzu an den Rahmen der Fenster und Türen einfach eine brennende Kerze vorbeiführen. Flackert die Flamme, ist eine Abdichtung erforderlich.

9. Eine einfache Zusatzdämmung der Kellerdecke hat schon Einsparpotenzial und ist leicht selbst und preisgünstig zu erstellen.

10. Halten Sie Türen zu geringer beheizten Räumen verschlossen.

11. Modernisieren Sie Ihre Wärmeerzeugung mit neuer Brennwerttechnik oder aus als Hybridsystem.